Vortrag im Bürgerhaus Lokstedt am 22.5. fällt aus

Obwohl wir die letzten Wochen einige hundert Flyer verteilt und in vielen sozialen Netzwerken Werbung gemacht haben, sind relativ wenig Menschen zu den letzten Vorträgen erschienen. Um Kraft und Geld zu sparen, habe ich heute den Raum am 22.5 in Lokstedt storniert. Der nächste und vorerst letzte Vortrag findet am 31.5. im Bürgerhaus Barmbek statt.

Christoph

AUSSTIEG Haushaltsabgabe / GEZ: Vom Internet in die Bürgerhäuser

Das Deutsche Rundfunsystem ist mit Abstand das teuerste weltweit [1] und die Qualität der Berichterstattung mehr als fragwürdig [2]. Es verwundert wenig, dass in den sog. “öffentlich rechtlichen” Medien darüber nicht differenziert berichtet wird, denn damit würden die
Rundfunkanstalten an dem Ast sägen, auf dem sie sitzen. Eine intensive Auseinandersetzung mit der Haushaltsabgae (ehem. GEZ) findet dennoch seit mehreren Jahren statt – vorwiegend durch über das Internet organisierte Gruppen.

Die Schwarzzahler sind eine dieser Gruppen und möchten mit der Vortragsreihe AUSSTIEG Haushaltsabgabe nun auch die Menschen erreichen, welche das Internet nicht nutzen oder den persönlichen Kontakt bevorzugen.

Programm

    2x 45 Minuten Vortrag von Christoph Kobe, dem Gründer der Schwarzzahler. In der Pause gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen bzw. Briefe vom Beitragsservice zu diskutieren und mit dem Smiley zu stempeln ;-)

Nach der Veranstaltung sollte jeder Teilnehmer über ausreichend Informationen verfügen, um zu entscheiden, ob er die Zahlung der Haushaltsabgabe mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung per E-Mail wird gebeten: christoph@schwarzzahler.de

Aktuelle Termine auf unserer Webseite: schwarzzahler.de

Von Menschen für Menschen | keine politische Partei | keine profitorientierte Organisation

[1] – Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesminiterium der Finanzen
[2] – Die Propagandaschau – Der Watchblog für Desinformation und Propaganda in deutschen Medien

Video-Empfehlungen: Kontopfändung, Vollstreckung & Strafanzeige :-)

Es gibt in Deutschland viele Menschen, die selbstständig ihre Rechte wahrnehmen und sich weder von ARD, ZDF & Beitragsservice, noch den Gerichtsvollziehern und den Städten gängeln lassen. Hier drei Videos von einer mutigen jungen Dame, die selbst ihren Weg geht und diesen auf Youtube dokumentiert:

Das macht Mut, oder?!

Übrigens: Je mehr Menschen mitmachen, desto effektiver wird die Sache! ;-)

Download-Software für Videos (Youtube & Mediathek)

Alle Videos, die hier gepostet und verlinkt werden, werden nach Möglichkeit von uns heruntergeladen und archiviert. Es kommt oft genug vor, dass Videos von Youtube zensiert werden und dann (erstmal) nicht verfügbar sind. Falls Ihr also ein interessantes Video findet, könnt ihr es mit folgender Software direkt auf Euren Rechner herunterladen:

Viel Spaß! ;-)

Landgericht Tübingen: Vollstreckungsversuche vom Beitragsservice unzulässig

Ein Urteil aus Tübingen gegen die Praktiken der Rundfunk-Finanzierungs-Mafia:

Leitsätze

Das Fehlen der vollständigen und eindeutigen Angabe des richtigen, rechtsfähigen Gläubigers im Vollstreckungsersuchen (hier: Rundfunkanstalt) als Titel und in der Eintragungsentscheidung (Schuldnerverzeichnis) führt zu deren Aufhebung. Die Prüfung der korrekten Angabe eines rechtsfähigen Gläubigers fällt auch in den Kernbereich der vollstreckungsrechtlichen Prüfkompetenz.

Quelle und weitere Infos: http://www.mmnews.de/index.php/politik/35587-ard-zdf-hoffnung